Übersicht verschiedener Folientastaturen

Eingabesysteme / HMI

Folientastaturen, Kapazitive Tastaturen oder Touchscreen?

Beim Aufkommen der Touchscreens wurde spekuliert, ob sie die bisherigen Eingabesysteme wie Folientastaturen oder mechanische Taster grösstenteils ablösen. Dies ist nicht der Fall. Vielmehr ergänzen sie das Portfolio an Eingabesystemen.

Folientastaturen besitzen viele Vorteil gegenüber Touchscreens. Beispielsweise können Folientastaturen problemlos mit Handschuhen bedient werden. Weiter positive Aspekte sind die haptischen Eigenschaften der Tasten, die einfache Austauschbarkeit und die im Verhältnis zu Touchscreens geringeren Kosten. Oft sieht man aber auch eine Kombination von Folientastaturen mit Displays oder Touchscreens.

Unsere Leistungen

Folientastaturen

Flache Eingabeeinheit mit frei wählbarer Anordnung der Tasten und frei im Design der Dekorfolie. Verschiedene Technologien und Prägungen der Tasten entscheiden über Lebensdauer und Haptik der Bedienung. Die Folientastatur wird auf das Gehäuse aufgeklebt. Es ist auch möglich, die Tasten zu beleuchten. Ausführliche Informationen finden Sie auf der Seite Folientastaturen

Kapazitive Tastaturen sind sehr resistent und widerstandsfähig gegen Säure und Schmutz und sind äusserst langlebig. Durch eine leichte Berührung der kapazitiven Tastenelemente, die sich hinter einer komplett geschlossenen, durchgängigen Front befinden, wird eine Oberflächenveränderung erkannt und ausgewertet. Die Oberfläche kann aus Glas, Kunststoff oder sonst einem nicht leitenden Material sein. Die kapazitive Tastatur reagiert durch eine Sensorelektrode auf die Berührung eines Fingers.

Die Tastatur kann mit Wasser und auch mit Reinigungs- oder Desinfektionsmitteln gereinigt werden und sichert Hygienestandards. Die Tastenfelder sind beleuchtbar und individuell ganz nach Ihren Wünschen zu gestalten.

Die Unterhaltungselektronik und Mobiltelefonie setzt fast ausschliesslich auf Geräte mit Display oder Touchscreens. In der Industrielelektronik ist es mittlerweile nicht anders.
Doch wie lassen sich Gehäuse, Elektronik und Touch/Display miteinander verschmelzen? Die Elektronikentwickler werden hier oft sich selbst überlassen. Kennen sie das?

Die Kernkompetenz von Entwicklern besteht primär darin, innovative Ideen und Elektronik zu entwickeln. Doch am Ende benötigen Sie auch eine „Verpackung“ in Form eines Gehäuses, in welches sich Elektronik und Touchdisplays integrieren lassen. Die riesige Auswahl an Displays macht die Sache noch komplizierter.

Hierfür haben wir verschiedene Lösungen für Displayintegrationen in Gehäuse bereit. Von der einfachsten Variante, bei der das Display mit einer Dichtung versehen wird und hinter dem Ausschnitt im Gehäuse befestigt wird, bis hin zur High-End Ausführung, dem optical Bonding, wie wir es von den Smartphones her kennen.

Wie haben für jede Anforderung die passende Lösung. Fragen Sie uns an.

HMI Panel Systeme

Unsere Schwesterfirma Rose Systemtechnik entwickelt und produziert komplett kundenspezifische Industrie- oder Panel-PC Lösungen. Von Einzelfertigung bis zur Grossserie. Auf Wunsch sind die HMI-Panels vorbereitet für die Aufhängung an Geräteträgersystemen oder ergonomisch höhenverstellbaren Tragarmsystemen.

Success Stories

Bestellstift der Post im Kunststoffspritzgussverfahren

Post Bestellstift

Ein von Miromico zusammen mit der Schweizerischen Post entwickelter LoRaWANⓇ-basierter Smart Button, mit einem optischen Identifikationscode (OID-Codes).

Mehr erfahren

SETAGO Pick to Light Set aus Sensoren im Kunststoffspritzguss- und Steuerung im Aluminium Strangpressprofilverfahren

SETAGO Pick to Light

Montageleitsystem welches den Mitarbeiter Schritt für Schritt durch den Montageprozess führt. Montagezeit wird reduziert und Prozesssicherheit erhöht.

Mehr erfahren

CycleCounter aus einem flachen Kunststoffprofilgehäuse welcher auf Fenster oder Türrahmen geklebt wird

Kunststoff Extrusionsverfahren

Eine IoT-Sensorik wird in ein 3mm hohes extrudiertes Kunststoffprofil eingeschoben. Abgeschlossen wird das Profil mit zwei einschnappbaren Endkappen im Kunststoffspritzguss.

Mehr erfahren

Jetzt Daten hochladen und
Preis anfragen.

Mihajlo Maksimovic

Projektleiter

Tel. +41 52 742 75 13
Mail mihajlo.maksimovic@phoenix-mecano.ch



Dateien hochladen (max. 12 MB / mehrere Dateien als ZIP zusammenfassen) (*.stp, *.dxf, *.pdf, *.jpg, *.png, *.docx *.zip)