Tampondruck Maschine beim Druck eines Gehäuses

Bedrucken

Nicht nur drucken, sondern beeindrucken

Bedruckte Produkte und Geräte begegnen uns täglich auf Schritt und Tritt. Ob Haushaltsgeräte, Fernbedienungen, TV-/Audiogeräte – fast überall finden wir bedruckte Flächen. Für unsere Gehäuse und Spritzgussteile hat sich bedrucken ebenfalls sehr bewährt. Vorzugsweise sind es meist Firmenlogos oder Zeichen, die eine bestimmte Funktion erklären.
Moderne Druckverfahren für Gehäuse sind Tampondruck, Siebdruck und Digitaldruck. Heutzutage können die meisten Kunststoffe und Metalle bedruckt werden und haben zudem eine lange Haltbarkeit. Es ist vielmehr eine Frage der richtigen Vorbehandlung und Erfahrung, damit der Druck auch hält, was er verspricht.

Neben dem Bedrucken, können Gehäuse auch graviert oder laserbeschriftet werden.

Unsere Beschriftungsverfahren

Tampondruck von Gehäusen

Der Tampondruck eignet sich sehr gut für Kunststoff und Metalloberflächen und ist somit ein ausgezeichnetes Druckverfahren für Gehäuse. Der Silikon-Tampon ist leicht verformbar und überträgt die Farbe auf die Druckfläche. Durch die Verformbarkeit des Tampon können auch nicht plane Oberflächen sowie vertiefte Flächen und Absätze problemlos bedruckt werden. Die minimale Strichstärke liegt bei 0.3 mm.

Siebdruck

Dieses Druckverfahren besitzt eine starke Deckkraft mit satten Farben. Der Siebdruck eignet sich besonders für grosse Flächen und ausgefüllte Motive. Unsere Folientastaturen werden hauptsächlich im Siebdruckverfahren bedruckt.

Abriebfest und sehr gute Ablesbarkeit

Eine Gravur ist auch nach Jahren unter harten Bedingungen noch ablesbar. Es wird empfohlen, die Gravur nachträglich mit Farbe auszulegen. Das verhindert eine Korrosion des metallischen Materials und bietet zudem eine ausgezeichnete Ablesbarkeit.
Bei sehr feinen Schriften und Logos ist eine Laserbeschriftung vorzuziehen. Für die Gravur von Gehäusen können Dateiformate in STEP und dxf verwendet werden.

Abriebfest und preiswert

Eine Laserbeschriftung eignet sich für Seriennummern oder fortlaufende Beschriftungen sowie für sehr feine Schriften, Zeichen und Logos. Für die Laserbeschriftung von Gehäusen können wir das Dateiformat dxf verarbeiten.

Digitaldruck

Besitzt Ihr Motiv oder Logo einen Farbverlauf, dann ist der Digitaldruck das richtige Verfahren. Weiter sind sehr feine Linien und Motive druckbar und es steht eine grosse Anzahl an Farben zur Verfügung. Für Gehäuse, Frontplatten und Spritzgussteile die ideale Ergänzung zum verbreiteten Tampon- und Siebdruck.

Success Stories

Bestellstift der Post im Kunststoffspritzgussverfahren

Post Bestellstift

Ein von Miromico zusammen mit der Schweizerischen Post entwickelter LoRaWANⓇ-basierter Smart Button, mit einem optischen Identifikationscode (OID-Codes).

Mehr erfahren

SETAGO Pick to Light Set aus Sensoren im Kunststoffspritzguss- und Steuerung im Aluminium Strangpressprofilverfahren

SETAGO Pick to Light

Montageleitsystem welches den Mitarbeiter Schritt für Schritt durch den Montageprozess führt. Montagezeit wird reduziert und Prozesssicherheit erhöht.

Mehr erfahren

CycleCounter aus einem flachen Kunststoffprofilgehäuse welcher auf Fenster oder Türrahmen geklebt wird

Kunststoff Extrusionsverfahren

Eine IoT-Sensorik wird in ein 3mm hohes extrudiertes Kunststoffprofil eingeschoben. Abgeschlossen wird das Profil mit zwei einschnappbaren Endkappen im Kunststoffspritzguss.

Mehr erfahren

Jetzt Daten hochladen und
Preis anfragen.

Mihajlo Maksimovic

Projektleiter

Tel. +41 52 742 75 13
Mail mihajlo.maksimovic@phoenix-mecano.ch



Dateien hochladen (max. 12 MB / mehrere Dateien als ZIP zusammenfassen) (*.stp, *.dxf, *.pdf, *.jpg, *.png, *.docx *.zip)